Archiv für Oktober 2015

Offenes Treffen am 18. November: Basiskämpfe in Afghanistan

Seit 14 Jahren dauern der Krieg und die Besatzung Afghanistans durch westliche Truppen an. Ein Ende der deutschen Kriegsbeteiligung in Afghanistan ist nicht in Sicht. Das Land ist durch den Krieg zerstört, Millionen leben in extremer Armut. Unter schwierigsten Bedingungen kämpfen Menschen in Afghanistan gegen die Besatzung, gegen die Taliban und für die Rechte von Frauen. Dazu gehört die Organisation »Revolutionary Association of the Women of Afghanistan« (RAWA), eine feministische Frauenorganisation, die seit 1977 besteht und dazu gezwungen ist im Untergrund aktiv zu sein. Die linke Solidaritätspartei (SPA) existiert seit 2004 und organisiert öffentliche Proteste gegen die Besatzung und gegen die Verbrechen der Taliban. Bei unserem offenen Treffen im November werden Hafiz Rasikh von der SPA und Mariam Rawi von RAWA von ihren Kämpfen berichten und auf die aktuelle Situation in Afghanistan eingehen. Außerdem wollen wir darüber sprechen wie wir in Berlin gegen die deutsche Kriegspolitik in Afghanistan aktiv werden und die internationale Solidarität mit linken Kräften aus Afghanistan stärken können.

Offenes Treffen | Mittwoch | 18. November 2015 | 19 Uhr | Café Commune | Reichenberger Straße 157 | Kreuzberg

» Flyer fürs of­fe­ne Tref­fen als PDF

Antimilitaristische Demonstration: Zapfenstreich abpfeifen – Bundeswehr auflösen! 60 Jahre Bundeswehr – Kein Grund zu feiern

Am 11. November 2015 will die Bundeswehr vor dem Berliner Reichstagsgebäude einen »Großen Zapfenstreich« durchführen. Anlass ist ihr 60-jähriges Bestehen. Der Große Zapfenstreich, das wichtigste Zeremoniell der Bundeswehr, ist ein militärischer Massenaufmarsch mit Fackeln, Marschmusik, Gebet und Nationalhymne. Zum abendlichen Militärspektakel werden 3000 zivile und militärische Teilnehmer*innen und Gäste erwartet.
» Weiter Lesen

Offenes Treffen am 21. Oktober: Zapfenstreich abpfeifen

Am 11. November 2015 findet in Berlin der so genannte Große Zapfenstreich der Bundeswehr anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens statt. Der „Große Zapfenstreich“ ist ein militärischer Massenaufmarsch mit Fackeln, Marschmusik, Gebet und Nationalhymne. Vor dem Reichstagsgebäude werden zum abendlichen Militärspektakel 3000 zivile und militärische Teilnehmer*innen und Gäste erwartet. Knapp 3000 deutsche Soldat*innen sind derzeit weltweit an Kriegseinsätzen beteiligt, zum Beispiel im Mittelmeer, am Horn von Afrika oder im Kosovo. Seit 2001 führt die Bundeswehr im Rahmen der Nato Krieg gegen Afghanistan, ein Ende ist nicht abzusehen. Die Bundeswehr stellt sich öffentlich als Garant für Sicherheit und Stabilität dar, tatsächlich sorgt sie für Tod, Zerstörung und Elend. Ihre preußisch-militaristische Geburtstagsparty ist ein wichtiger Anlass antimilitaristischen Protest auf die Straße zu tragen. Am 11. November wird es eine Demonstration gegen das Militärspektakel in Berlin-Mitte geben. Bei unserem offenen Treffen im Oktober wollen wir den Zapfenstreich thematisieren und über die Entwicklung und aktuelle Rolle der Bundeswehr diskutieren. Außerdem werden die Mobilisierung gegen den Zapfenstreich und weitere Ideen für den Protest Thema sein.

Offenes Treffen | Mittwoch | 21. Oktober 2015 | 19 Uhr | Café Commune | Reichenberger Straße 157 | Kreuzberg

» Flyer fürs of­fe­ne Tref­fen als PDF