Archiv für Juli 2015

Offenes Treffen am 19. August: Bundesakademie für Sicherheitspolitik

Die Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) ist der zentrale Think-Tank der Bundesregierung für Sicherheitsfragen und untersteht dem Verteidigungsministerium. Ihre Zielgruppe sind Entscheidungsträger*innen in Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft. Diese werden in nichtöffentlichen Seminaren und Veranstaltungen geschult. Die Leitung unterliegt im Wechsel dem Verteidigungsministerium und dem Auswärtigen Amt. Sie sollen auf einen strategischen, ressortübergreifenden Sicherheitsbegriff hin orientiert werden, der sich unhinterfragt an den Interessen des deutschen Kapitals orientiert. Die BAKS wurde vom Bundessicherheitsrat initiiert, dessen Haupttätigkeit in der Genehmigung von Rüstungsexporten besteht. Entsprechend groß ist der Einfluss von Lobbyist*innen der Rüstungsindustrie. Jedes Jahr im Herbst findet das Deutsche Forum für Sicherheitspolitik als zentrale Veranstaltung statt. Die Tätigkeit der BAKS ist strategischer Teil der Militarisierung der Gesellschaft. Wir wollen auf dem offenen Treffen im August darüber informieren und zusammen überlegen, wie eine praktische Kritik daran entwickelt werden kann.

Offenes Treffen | Mittwoch | 19. August 2015 | 19 Uhr | Café Commune | Reichenberger Straße 157 | Kreuzberg

» Flyer fürs of­fe­ne Tref­fen als PDF