NoWar am 1. Mai 2014

NoWar hat sich an der revolutionären 1.-Mai-Demo beteiligt. Im Block für Klassenkampf gegen Krieg und Repression gab es unter anderem Beiträge gegen die Präsenz der Bundeswehr in Schulen und auf Messen und gegen die kriegerische Außenpolitik der BRD. Es wurde dazu aufgerufen gegen Krieg und Militarisierung aktiv zu werden. Insgesamt zogen etwa 25000 Leute vom Lausitzer Platz bis zur SPD-Bundeszentrale am Halleschen Tor. Während der Demo kam es immer wieder zu Angriffen der Polizei.