Bericht mit Fotos vom Protest gegen RSU-Indienststellung

Am 22. November 2013 wurde ab 10 Uhr die Berliner Kompanie der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSU) in der Julius-Leber-Kaserne „in Dienst gestellt“. Die Bundeswehr und der Reservistenverband hatten Ort und Uhrzeit der Aufstellung allerdings nicht öffentlich gemacht. Diese Daten wurden im Vorfeld nur auf der Internetseite der Reservistenkameradschaft 13, die den Namen „Spielmannszug“ trägt, bekannt gegeben. Gegen die Indienststellung der RSU-Kräfte demonstrierten etwa 20 AntimilitaristInnen vor der Julius-Leber-Kaserne.

Bericht bei Indymedia-Linksunten
Artikel in der jungen welt
Artikel im Neuen Deutschland